Bildrechte: Müller
15.01.20 12:57

Die Fraktionen von SPD, Grünen und Linken können dem "unsoliden Haushaltsentwurf des CDU-Bürgermeisters in dieser Form nicht folgen, da Lehrte auch in Zukunft leistungsfähig bleiben muss".

Bildrechte: Müller
26.10.19 21:23

Es sind nicht nur die Demonstrationen von Fridays for Future, die den Handlungsdruck auf die Politik erhöhen. Vielmehr sprechen die Fakten eine eigene Sprache. In Lehrte hat man dies bereits früh erkannt und bereits im Jahr 2015 erste Aspekte des Klimaschutzes in der Arbeit der Verwaltung verankert. Nun sollen auf Wunsch von Grünen, SPD und Linken im Lehrter Stadtrat weitere Maßnahmen verabschiedet werden, die dafür sorgen, dass es beim Klimaschutz nicht bei Lippenbekenntnissen bleibt.

Dazu Ronald Schütz, Fraktionsvorsitzender der Grünen: „Uns ist wichtig, dass wir politisch ein konkretes...

Bildrechte: Müller
09.10.19 19:58

Die Lehrter Grünen bemühen sich u.a. um noch eine noch bessere Präsenz auch in den Ortsteilen: Seit heute gibt es daher in den Ortsmitte Ahltens einen 'grünen Schaukasten' mit aktuellen Informationen. Durch die direkte Nähe zum Schaukasten der SPD wird auch hier die gemeinsame Arbeit der beiden Parteien im Rat deutlich...

Bildrechte: Müller
21.09.19 13:35

Etwa 200 Menschen zogen gestern durch die Lehrter Innenstadt, um für einen besseren Klimaschutz und stärkere Maßnahmen gegen den Klimawandel zu demonstrieren. Die Veranstaltung wurde von der Lehrter Fridays-for future-Gruppe veranstaltet. Daher waren viele Schüler, aber auch ältere Menschen zum Auftakt vor das Kurt-Hirschfeld-Forum gekommen. Sehr eindringlich wiesen die Schülervertreter in kurzen Reden auf die Notwendigkeit, jetzt sofort zu handeln, hin. "Es ist 'zwei vor zwölf': Jeder kann einen Beitrag leisten, aber auch die Politiker müssen endlich aktiv werden".

Der Immenser...

Bildrechte: Die GRÜNEN
26.08.19 12:45

Am letzten Freitag hat der Landesvorstand sein Klimaschutz-Sofortprogramm der Presse vorgestellt. Es werden dabei 10 Punkte aufgezeigt, die Niedersachsen sofort angehen kann und muss, um der Klimakrise zu begegnen. Zusätzlich werden Forderungen an den Bund formuliert. Denn - bei allen landespolitischen Möglichkeiten - der Bund ist der maßgebliche Akteur für zentrale ordnungspolitische Maßnahmen beim Klimaschutz. (Leider redet die GroKo nur und agiert nicht)

Im Anhang findet ihr das Sofortprogramm sowie die 10 Punkte als Flyer.

Seiten