Foto: Dominik Butzmann
29.04.18 13:33

Die Lehrter Grünen beteiligen sich auch in diesem Jahr an der Maikundgebung des DGB vor dem Rathaus in Lehrte. Unsere Forderungen:

Arbeitslosigkeit und Lohndumping gehören in Deutschland zu den Problemen, die dringend gelöst werden müssen. Zu viele sind gänzlich vom Arbeitsmarkt ausgeschlossen. Hartz IV stößt als System der sozialen Sicherung an seine Grenzen. Menschen müssen von ihrem Einkommen gut leben können und die Möglichkeit zu einer sicheren Altersvorsorge haben.

Rechte: Müller
12.04.18 21:11

Die aktuell neu aufkeimende Diskussion rund um das Krankenhaus in Lehrte stößt bei den Grünen auf Unverständnis. „Erst im März 2016 wurde eine überzeugende Lösung für die Stadt Lehrte und Patientenversorgung im Osten der Region Hannover beschlossen“, sagt der Fraktionsvorsitzende im Lehrter Stadtrat, Ronald Schütz, „jetzt die Diskussion von vorne zu beginnen wird weder den Bedürfnissen der Bürgerinnen und Bürger gerecht, noch lässt sich damit in unseren Augen ein wirklicher Nutzen erzielen.“

Rechte: csm
15.03.18 20:39

Ein Diskussionsabend zum aktuellen Stand der Kindergesundheit mit dem Landtagsabgeordneten Thomas Schremmer und Prof. Dr. Rainer Nustede, Kinderchirurg und Sprecher der Lehrter GRÜNEN. Am Donnerstag, den 11. Mai um 19:00 Uhr im Restaurant Vileh.

Rechte: csm Panter
24.02.18 11:32
Dialog mit Bürgern und Wirtschaft geplant

Nach einem politisch mit Bundestags- und Landtagswahl sehr aktiven Jahr, stellen die Lehrter GRÜNEN jetzt ihren Vorstand neu auf. Der für zwei Jahre gewählte neue Vorstand setzt sich zusammen aus Roland Panter (Sprecher), Torsten Crass (Kassenwart), und den Beisitzer*innen Berfin Kelloglu, Dündar Kelloglu, Michael Müller und Kurt Nelles.

01.10.17 12:37
Was die Wut in unserem Land anrichtet

Vermeintlich besorgte Bürger *innen machen ihrer Wut in Hassmails oder feindseligen Kommentaren auf Facebook und Twitter Luft. Adressaten sind engagierte Menschen: Flüchtlingshelfer *innen ebenso wie sozial Engagierte, Journalist*innen ebenso wie Politiker *innen.

Auch Renate Künast bekommt täglich den Hass zu spüren.

Seiten