Stichwahl: Grüne stehen klar hinter Sidortschuk

  • Veröffentlicht am: 6. Juni 2019 - 14:20
Bildrechte: Klaus Sidortschuk

Wenige Tage vor der Stichwahl machen die Lehrter Grünen noch einmal deutlich, dass Sie klar hinter Bürgermeister Sidortschuk und seinem Programm stehen. „Ich habe im Bürgermeisterwahlkampf so manches mal den Kopf über die Wahlaussagen des Kandidaten der CDU geschüttelt“, so Roland Panter, Sprecher der Grünen in Lehrte. „Der Kandidat Prüße scheint die bisherige Politik seiner Partei nicht zu kennen und formuliert ein Angebot, das dort so nicht gewollt ist. Schon heute sind die thematischen Dissonanzen zwischen ihm und der Rats- und Regionspolitik der CDU unübersehbar.“

Umso wichtiger ist es jetzt, mit erfahrenem, mehrheitsfähigem Personal und klarem Kopf die die Stadt Lehrte auf der Verwaltungsebene weiter voranzubringen. Dazu gehört mit hoher Priorität die Weiterentwicklung des Themas Verkehrs. „Einerseits betrifft das den Ausbau der elektrischen Ladeinfrastruktur, andererseits den innerstädtischen Radverkehr mit hohem Entwicklungspotenzial eben auch bei der Senkung der Emissionen“, beschreibt es der Fraktionschef der Lehrter Grünen im Stadtrat, Ronald Schütz, der das unter anderem am geplanten Radschnellweg von Hannover nach Lehrte festmacht. Dieser sei „ein echtes Image- und Leuchtturmprojekt für unsere Stadt“. Die Lehrter Ratsfraktion der CDU versucht das Projekt mit einer eigenwilligen Wegeführung jedoch möglichst unattraktiv zu gestalten. Anders Klaus Sidortschuk, der das Projekt mit den Grünen nun zur Umsetzung bringen und darüber hinaus weitere umweltrelevante Themen anstoßen möchte.

Aktuell steht die Stadt Lehrte bei den notwendigen Investitionen in Schulgebäude vor hohen finanziellen Belastungen. Nach langer Vorarbeit stehen diese jetzt kurz vor dem Abschluss. Hier brauche es eine verlässliche Instanz, die aus der Verwaltung heraus die Ratsbeschlüsse umsetzt. Klaus Sidortschuk ist seit Beginn an in diesen Prozess eingebunden. Das gäbe viel Vertrauen, hier auch bei den jetzt noch ausstehenden Entscheidungen zu einem für alle Seiten guten Ergebnis zu gelangen. „Gerade bei Thema der Schulen verfolgen die Parteien deutlich unterschiedliche Ziele. Die CDU möchte am liebsten zurück zum 3-gliedrigen System. Damit würden die guten Erfahrungen mit der IGS konterkariert“, so Schütz, „und da ist noch nicht Schluss. Auch die Investitionen in Krippen und Kindertagesstätten müssen weiter vorangetrieben werden, hier wurden unter Sidortschuk bereits alle Schritte in die Wege geleitet, das würden wir gerne gemeinsam fortsetzen." 

Panter und Schütz wissen, dass sie heute nur einen Ausschnitt der Lehrter Politik benennen können. „Insgesamt blicken wir heute auf viele Jahre eine konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Klaus Sidortschuk zurück.“ Beide schließen mit einem Aufruf an alle Lehrter: „Wir würden uns wünschen, dass sich die Bürgerinnen und Bürger nicht vom vermeintlich frischen Glanz der CDU täuschen lassen. Bitte wählen Sie in der Stichwahl am 16.6. den Kandidaten Klaus Sidortschuk und ermöglichen Sie es damit auch uns Grünen die nachhaltige und ökologische Entwicklung der Stadt Lehrte weiter voranzubringen.“